Schluckbeschwerden

Schluckbeschwerden Schluckbeschwerden und Halsschmerzen gehen häufig Hand in Hand – vor allem bei einer Erkältung oder einer echten Grippe (Influenza) sind diese Symptome keine Seltenheit. Doch auch andere Krankheitsbilder wie zum Beispiel eine Mandelentzündung gehen in der Regel mit starken Schmerzen beim Schlucken einher.

Mit der einzigartigen Wirkstoff-Formel lindern Dorithricin® Halstabletten Schluckbeschwerden und Halsschmerzen schnell und effektiv und bekämpfen zudem die Erreger (Bakterien und Viren1).

Schluckbeschwerden: Ursachen

Die Ursachen für Schluckschmerzen sind vielfältig. Besonders häufig ist es eine Erkältung oder eine Grippe, die zu Schluckbeschwerden in Verbindung mit Halsschmerzen führen.

Schluckbeschwerden bei Erkältung
Eine Erkältung beginnt häufig ganz harmlos – mit einem unangenehmen Kratzen im Hals. Doch die Beschwerden nehmen rasch zu, so dass nach ein paar Tagen Halsschmerzen, Schnupfen und Husten hinzukommen.

Entwickelt sich im Rahmen einer Erkältung eine Rachenentzündung (Pharyngitis), sind neben den genannten Symptomen auch Schluckbeschwerden und Fieber möglich.

Schluckbeschwerden bei Grippe (Influenza)
Eine Grippe beginnt meist sehr plötzlich. Von einem Moment auf den anderen stellt sich ein starkes Krankheitsgefühl und Fieber ein. Schluckbeschwerden und Halsschmerzen sowie Kopf- und Gliederschmerzen sind typisch. Schnupfen liegt im Gegensatz zu einer Erkältung eher selten vor.

Schluckbeschwerden bei Mandelentzündung (Tonsillitis)
Die Haupt-Symptome einer Mandelentzündung sind Halsschmerzen und Schluckbeschwerden. Auch Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen sowie Abgeschlagenheit gehören zum Krankheitsbild. Nicht zuletzt sind es die geröteten, geschwollenen Mandeln, die bei einer sogenannten „Tonsillitis“ typisch sind. Sind Bakterien die Krankheitserreger, treten auch weiße Stippchen (ein weißer, punktförmiger Belag) auf den Mandeln auf.

Mehr zur Mandelentzündung erfahren Sie hier

Dorithricin®: Hilfe bei Schluckbeschwerden

Bei Schluckbeschwerden und Halsschmerzen haben sich Dorithricin® Halstabletten als zuverlässige Hilfe aus der Apotheke bewährt: Denn mit seiner einzigartigen Wirkstoff-Formel blockiert Dorithricin® nicht nur den Schmerz, sondern bekämpft zusätzlich auch Bakterien und Viren1 und bremst den Infekt.
  • Ein lokal schmerzstillender Wirkstoff lindert schnell den Schmerz.
  • Das natürliche Anti-Infektivum Tyrothricin hat eine ausgezeichnete antibakterielle Wirkung. Es bekämpft bakterielle Erreger, ohne dass dabei Resistenzen zu befürchten sind. Darüber hinaus hat eine neue wissenschaftliche Studie nachgewiesen, dass Tyrothricin in Verbindung mit den weiteren Wirkstoffen von Dorithricin auch ausgeprägt antivirale Eigenschaften besitzt, also auch Viren bekämpft1. Nicht zuletzt besitzt Tyrothricin lokal immunstimulierende Eigenschaften und ist somit in der Lage, den Infekt auszubremsen, bevor die Halsschmerzen schlimmer werden.
  • Die Wirkung von Tyrothricin wird durch einen zusätzlich enthaltenen, lokal antiseptischen Wirkstoff ergänzt und rundet die sinnvolle Wirkstoff-Kombination in Dorithricin® ab.

Damit wirkt Dorithricin® besonders umfassend gegen Halsschmerzen und Schluckbeschwerden – und das bei ausgesprochen guter Verträglichkeit.

Erfahren Sie hier mehr über Dorithricin® Halstabletten.

Ergänzende Maßnahmen bei Schluckbeschwerden

Ergänzend zur Anwendung von Dorithricin® Halstabletten können Sie selbst einiges tun, um sich bei Schluckbeschwerden zusätzlich Linderung zu verschaffen.

Hier einige Anregungen zur Selbsthilfe:

  • Viel trinken
  • Gurgeln von Salbeitee
  • Quarkwickel

Lesen Sie dazu auch die Tipps bei Schluckbeschwerden.

Lesen Sie mehr zum Thema
Doregrippin® Packungsbeilagen International
Doregrippin® Packungsbeilagen International

Dorithricin®: Packungsbeilagen International

Hier stehen unsere Packungsbeilagen in 9 Sprachen für Sie zum Download bereit.

Alle Rechte vorbehalten
MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG.
Kuhloweg 37, 58638 Iserlohn
1 Schmidbauer, M., 2015: Dorithricin® wirkt antiviral (in vitro). Pharm. Ztg., 160. Jahrgang, 38. Ausg.: Seite 48–52
2 Sobald sie kontrolliert lutschen können.
Dorithricin® Halstabletten Classic / Dorithricin® Halstabletten Waldbeere.
Anwendungsgebiete:
Zur symptomatischen Behandlung bei Infektionen des Mund- und Rachenraumes mit Halsschmerzen und Schluckbeschwerden. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Stand: 10/2013. MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG, Kuhloweg 37, 58638 Iserlohn.
Dorithricin® Packungsbeilagen Deutsch und International